• Admin

Once upon a time....

Mit der Gartensalbe fing alles an.... während meiner Phytotherapie-Ausbildung schon begann ich, mit dem Gelernten und den Kräutern, die ich im Garten hatte, zu experimentieren. Heraus kam die Gartensalbe - oder, wie eine meiner frisch gebackenen Yogalehrerinnen Nadine so schön sagte, die Göttinnen-Salbe. Ihre Hände fühlten sich nach dem Salben immer so zart an wie Göttinnen-Hände :-). Sie ist immer noch so beliebt - Nadine natürlich auch, bei den Yogaschülern, aber jetzt meine ich die Salbe bei den Kunden - so dass ich nicht mehr zählen kann, wie oft ich sie schon gerührt habe. Und natürlich war ich dann motiviert und rührte eine nach der anderen Salbe. Bevor ich etwas heraus gebe, probiere ich es immer selbst. Zum Glück! Ich habe auch schon mal Neemöl in einem Lippenbalsam unterschätzt und viel zu viel hinein gegeben, so dass die Salbe total bitter geschmeckt hat. Also nochmal neu gerührt und siehe da, jetzt hilft sie sogar auch kleinen Kundinnen, Herpesbläschen in den Griff zu bekommen.


Nach den Salben folgten Salze - Blütensalze, 5-Kräutersalze, Maggi-Salz, Thymian-Salz und was das Herz an Salzen noch so begehrt. Und Tinkturen natürlich, denn Tinkturen sind sehr einfach herzustellen und aus fast jedem Kraut und fast jeder Wurzel lässt sich eine wunderbare Tinktur ansetzen. Durch den Alkoholgehalt eigentlich unbegrenzt haltbar und durch den Auszug sehr wirksam. An meinem letzten Geburtstag dann bekam ich von meinem Sohn ein ganz wunderbares Buch geschenkt über alte Rezepte zur Zubereitung von Tinkturen - ohne Alkohol!! Da ich selbst keinen Alkohol trinke und es verschiedene Menschengruppen gibt, die keinen Alkohol konsumieren sollten, war ich sehr begeistert von dem Buch und fing sogleich das Experimentieren an. Herausgekommen sind wirksame Tinkturen wie Mutterkraut-Essig-Tinktur (hilfreich bei Menstruationsbeschwerden), Salbei-Sole (gut für die Mundflora) und Oxymel (für's Immunsystem). Sole, Essig, Essig-Honig - alles ebenfalls nahezu unbegrenzt haltbar und nochmal auf eine ganz sanfte Art eine effektive Wirkweise.


Mein Sortiment habe ich mehr und mehr verfeinert, erweitert, auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt und so ist eine richtige kleine Produktreihe entstanden, auf die ich sehr stolz bin. Auf der einen Seite Nahrungswürze wie Wildkräutersenf, Kräuteressige, Salze und Öle, Tinkturen, um den Körper von innen mit Gutem zu versorgen und auf der anderen Seite die Körperpflege, um den Körper von außen geschmeidig zu halten wie verschiedene Salben, Körpermilch, Lippenbalsam, Emulsionen für die Gelenke, für Brust und Kopf und gegen Mücken.


An dieser Stelle werde ich dich gerne auf dem Laufenden halten und dich informieren, wenn ich etwas Neues gebraut habe. Hab vielen Dank für deine Zeit und gib mir gerne ein Feedback :-). Weitere Infos hier: https://www.animamundi-zentrum.com/workshop-s


6 Ansichten

© 2018 Animamundi Zentrum