AYURVEDA

 

AYURVEDA - DIE TRADITIONELLE INDISCHE GESUNDHEITSLEHRE

AYURVEDA heißt übersetzt das Wissen vom langen  Leben und ist die ganzheitliche, traditionell indische Gesundheitslehre. Gesundheitslehre deshalb, weil wir im Ayurveda unseren Körper nicht erst mit verschiedenen Techniken behandeln, wenn er krank ist, sondern bereits, solange wir noch gesund sind. Um im günstigsten Fall gar nicht erst krank zu werden. Und natürlich, auch wenn wir für eine Erkrankung disponiert sind oder bereits erkrankt sind, können wir mit Ayurveda sehr gute Unterstützung bieten und so wird die Gesundheitslehre auch zur Medizin.

 

Ganz entscheidend ist dabei, wie wir unseren Körper pflegen und reinigen. Zum einen von außen, der Hygiene angemessen oder noch besser nach ayurvedischen Richtlinien mit Öl und Massage, die bis in die tieferen Gewebeschichten dringt.

 

Zum anderen die innere Reinigung. Es gibt einige Techniken, die man anwenden kann, aber eine der wichtigsten ist die Ernährung. So einfach, weil wir sie sowieso jeden Tag anwenden. Damit können wir uns also entscheiden, unserem physischen Körper gute, also "saubere, reine" (sattvige) Nahrung zuzuführen, so dass unser Körper gestärkt und genährt wird. Das, was wir ihm tagtäglich an Nahrung zuführen, ist das, was er verwertet um unsere Zellen zu erneuern, unser Gewebe wie Plasma, Blut, Fleisch, Fett, Knochen, Knochenmark und Fortpflanzungsgewebe (Dhatus) gesund zu erhalten. Damit wird indirekt dafür gesorgt, dass unsere Organe weiterhin all die Funktionen übernehmen, die für sie gedacht sind oder sie wieder aufnehmen, wenn wir aus der Balance sind. Genauso kann es aber auch das Gegenteil bewirken, nämlich, wenn wir uns nicht sattvig ernähren, kann uns das aus der Balance bringen. Für jeden Menschen - und das ist die Grundlage des Ayurveda - sind einige Nahrungsmittel günstiger und andere weniger günstig. Das ist abhängig von der Konstitution und die wiederum bildet sich aus den im Körper dominierenden Bioenergien (Doshas). Die Konstitution, die deine Natur ist, heißt Prakriti. Durch unsere oft leider falsche Ernährung, aber auch durch unsere Erfahrungen, unsere Erlebnisse, unser Umfeld (klimatisches und soziales) entfernen wir uns immer wieder von unserer Prakriti. Dann entsteht u.U. Ama (Schlacken), was dann unser System blockiert, Organe verklebt, uns träge macht. Und in der Folge erlischt unser Agni, das Verdauungsfeuer. Und wenn unser Verdauungsfeuer erloschen ist, besteht die Gefahr, dass wir krank werden. Um also alles im Einklang und dich somit gesund zu halten oder wieder in Richtung Gesundheit zu gehen, arbeiten wir eher mit der Konstitution, die momentan vorherrschend ist, sozusagen die aus dem Lot geratene, das ist die Vikriti. Wenn du neugierig bist, welche Konstitution du im Moment hast, kannst du hier kostenlos einen Mini-Konstitutionstest durchführen:

 

Und dann, wenn du weißt, welche/s Dosha/s  vorherrschend ist/sind, schicke ich dir gerne  kostenlos zum Kennenlernen einige Rezepte, damit du siehst, wie einfach es ist, die für dich richtigen Nahrungsmittel in deinen Alltag zu integrieren. 

Und wenn du es ganz genau wissen möchtest, dann komm zu mir zur ausführlichen Ernährungsberatung, die auch eine Konstitutionsbestimmung enthält - diese ist umfangreicher und beinhaltet auch die Bestimmung deiner Urnatur, also deiner Prakriti. Gemeinsam können wir dann schauen, welche Rezepte gut in deinen Alltag passen und wenn du möchtest, gebe ich dir in meiner Küche auch die nötigen Kochanleitungen - es ist gar nicht schwer, gesund zu kochen. 

Zur inneren Reinigung gehört ebenfalls die mentale Hygiene, die hält unseren Geist und unsere Seele gesund. Selbstverständlich, wenn die Hülle gesund ist und unsere Seele gerne darin wohnt, ist das eine sehr gute Voraussetzung, auch geistig gesund zu bleiben. Wenn wir aber weiterhin Stress produzieren und diesen nicht kompensieren, wird unser Geist krank und dann ist es zwar besser, der wohnt in einem gesunden als in einem kranken Körper, aber den Geist nicht im Einklang zu haben, ist auch nicht schön. Hier sind die Techniken der Wahl Pranayama, also Atemübungen (die übrigens auch innerlich reinigen, nämlich die Lunge), Meditationen und Fantasiereisen - alles Techniken, die deinen Geist zur Ruhe bringen und dich von schlechten Gedanken, Zorn und Angst befreien - anstelle dem lernst du positive Gedanken und wirst mit Mut und Zuversicht ausgestattet. Ich habe für dich eine kleine Fantasiereise (ca. 10 min) vorbereitet. Suche dir zuerst einen bequemen Platz, wo du ungestört vor Anrufen und Besuchern bist. Und dann lausche auf deinen Atem und höre die Fantasiereise. Gönne dir diesen Moment der Ruhe zum Regenerieren.

Ich wünsche dir einen gesunden, achtsamen Tag und freue mich auf deinen Besuch.

Herzlichst, Petra Hirmer

 
 
 

© 2018 Animamundi Zentrum